hustling truck in East Village (2018)
Lithographie / Schabgrund mit Tusche und Kreide   
 40 x 50 cm






Anlässlich der Ausstellung ‚Die Zukunft ist das neue Ding‘ baten wir, Nora Mona Bach und Sebastian Gerstengarbe,
die teilnehmenden Künstler*innen um Partizipation an den Inhalten dieser Internetseite, anstelle eines gedruckten Kataloges:
Um die drögen Vitabeiträge und Ausstellungslisten, die wir alle auf unseren Seiten haben nicht nochmal herzuzeigen,
haben wir uns einen Fragebogen überlegt, den jede*r so ernst oder verspielt und so vollständig, wie sie*er wollte, ausgefüllt hat.


Was ist das neue Ding?
Totalste Graphik

Adresse deiner Website?
www.ilko-koestler.de

Was machst Du?
neben essen, trinken, schlafen, beschäftige ich mich ins besondere mit Holzschnitt, Lithografie und Malerei

Woher kommt das?
weiß nicht, diese Medien fühlen sich vertrauter an als andere

Wie lange brauchst du dafür?
so lange es braucht

Wen willst du beeindrucken?
the audience

Wer beeindruckt dich?
viele Menschen, Harry Dean Stanton, Julian Schnabel

Kannst du von deiner Kunst leben?
Ja, da ich sie zum Leben brauche.

Welche Art Kunst wäre dir peinlich?
vielleicht, die die zu nah an meinem Gefühlsleben ist …

Sammelst du Kunst?
ja

Was sammelst Du sonst?
Vorhaben

Wie sieht es in Deinem Atelier aus?
manchmal strukturiert, meist nach zu wenig Platz

Was siehst Du vom Atelier aus?
Bäume und Straße, alltäglichen Wahnsinn

Atelier frühmorgens, tagsüber oder nachts?
immer spannend

Beeindruckender Moment im Atelier?
Für wen beeindruckend? Gibt es das?

Schlimmster Moment im Atelier?
Hatte ich noch nicht, schlimmer geht immer.

Was, wenn nicht Künstler?
Schönheitschirurg

Wer ist Thomas Rug?
dufter Typ, ein für mich wichtiger Mensch, Türöffner, Mentor, großartiger Zeichner, Vertrauensperson 

DAS Bildungserlebnis während des Studiums?
Die Erkenntnis, dass ich mich nicht vermeiden kann.

Entmutigendes Erlebnis während des Studiums?
Kopfknoten mit Frust

Welche Kunstform, wenn nicht deine?
graphity und skateboard

Eine Legende von unter dem Kirschbaum?
bin zu jung 

Vorzüglicher Moment in den Werkstätten?
3Tage nonstop drucken bis die Blasen bluten

Politik und Kunst?
schwierig, wer da wen dominieren will

Religion und Kunst?
frei nach Meese: Kunst ist religion

Rausch und Kunst?
Was hat der Tinitus mit der Kunst zu tun?

Provinz oder Metropole?
beides

Analog oder digital?
sowohl als auch

Gegenstand?
mein Stift, Fahrrad und Teetasse von Johanna

Witz?
Mozart hat gesagt, …

Theaterstück?
Red von John Logan

Getränk?
am Morgen: mein Assamtee mit Milch, am Abend Weißburgunder oder Bordeaux

Roman?
Frank Herbert: Dune 

Jahreszeit? 
Frühling Herbst Winter … alles nur nicht zuviel Sonne

Film?
The Good the Bad and the Ugly

Mahlzeit?
1. Frühstück, 2. Frühstück, Mittag, Kaffeetrinken, Teezeit, Abendessen, Mitternachtssnack

Buch?
das repräsentative Stück auf dem Couchtisch

Lied?
Tarantella II von Santiago de Murcia interpretiert vom Ensemble Kapsberger

Website?
wikipedia

Musik?
wechselt, zurzeit Georg Ringswandl, davor Black Keys, Jack White, The Frightnrs

Serie?
lone wolf and cub, game of thrones

Spiel?
das Leben

Entertainer*in?
Jan Böhmermann

Podcast?
sein und streit

Kleidungsstück?
meine Fahrradschuhe

Wort?
knorke

Beste Ausstellung in letzter Zeit?
Meine im Lithographischen Atelier Leipzig, die Arbeiten von Matthias Weischer bei König in der St. Agnes Kirche haben mich beeindruckt, und sonst denke ich noch oft an Raymond Pettibon im New Museum New York und Daniel Richter in der Schirn Frankfurt.

Sehnsuchtslandschaft?
das Hochgebirge

Was kann die Zeichnung nicht?
täuschen

Was kann sie?
beim Denken helfen